... zur Geschichte der Band

wurde im Frühjahr 1996 von Drummer Otto Löffler, Git Peter Metz, Sänger Martin Meyr, Git Raphael Veit und Bassist Detlev Olk gegründet. Anfangs beschloß man noch eigene Songs zu machen, doch schon nach dem ersten Wechsel 1998 zu Leadgitarrist Lutz Goldmann und Bassist/Keyboarder Horst Mehring fasste man den Entschluß von nun an hauptsächlich Coversongs zu spielen.
Die Resonanz darauf war durchaus positiv, so daß sich in den Folgejahren ein treues Stammpublikum im südbayrischen Raum erspielen konnten.

Doch nach sechs erfolgreichen Jahren wurde die Formation Anfang 2004 bedingt durch den Umzug von Horst Mehring nach BW und dem Ausstieg von Martin Meyr sowie Otto Löffler vorübergehend auf Eis gelegt. Aber nur um

2005 nach der Reunion von Martin Meyr und Peter Metz erneut durchzustarten. Zuerst wurde ein Akustik-Projekt mit dem Urgesteins Raphael Veit unter dem Namen "MVM" wiederbelebt und einige "unplugged"-Auftritte absolviert. Wer jedoch Ihre Rockerherzen kennt, der weiß auch, daß den Ausdruck für emotionalen Hardrock darstellen. So wurde die Band 2006 mit Keyboarder Marius Krauss und Bassist Andi Werthmüller wieder zur Hardrock-Fraktion erhoben. In den Folgejahren gab es rund um den Kern mehrere Musikerwechsel, bis sich schließlich

Anfang 2008 eine Formation fand, die mit viel Engagement daran arbeitete dem Namen auf musikalischer Ebene gerecht zu werden! Musiker waren nun: Sänger Martin Meyr , Bassist Mike Raab , Drummer Karsten Schubert , Gitarrist Michael Rössmann sowie Gitarrist Peter Metz und Keyboarder Marius Krauss . Die sechs verstanden es ausgezeichnet, durch Ihre originalgetreuen und virtuosen Covers die Säle zum Rocken zu bringen. Marius verließ Ende 2008 die Band aus privaten Gründen, wurde jedoch Anfang 2009 sofort durch Fritz-Peter Drobisch an den Tasten ersetzt.

In der folgenden Zeit gab es zahlreiche gelungene Events, jedoch veranlaßt durch die berufliche Situation von Drummer Karsten Schubert, fand der letzte große Auftritt am 25. Juni 2011 in Poing auf dem dortigen Straßenfest statt. Der Ausstieg von Karsten sollte sich noch als folgenreicher Schritt im weiteren Verlauf der Bandgeschichte herausstellen. Denn der bereits im Mai als Nachfolger engagierte Ersatzmann trat am Ende seinen Dienst doch nicht an. So war die Band wieder auf der Suche nach einem geeigneten Schlagzeuger. Dieser wurde im Frühjahr 2012 in der Person von Timm Haberland präsentiert. Aber bedingt durch die lange Pause, wurde weder der Groove noch die Einigkeit der Band wieder gefunden. Da war es auch nicht mehr verwunderlich, dass im März 2013 das Ende von bekannt gegeben wurde.


Da man sich aber privat nie ganz aus den Augen verlor, kreuzten sich die musikalischen und persönlichen Wege der einzelnen Musiker untereinander immer mal wieder! So gab es 2014 sogar kurzzeitig eine Reunion der Erfolgsbesetzung von 2009, was aber leider auch nicht wieder zurück zum Erfolg führte.


Dass der Spirit von jedoch bei allen in den Köpfen haften geblieben war, zeigte sich als Peter im Frühjahr 2015 erneut auf der Suche nach Musikern war. Er fragte bei seinem einstigen Keyboarder Marius an und dieser war sofort wieder begeistert. Daraufhin wurde eine kleine Combo mit dem Schlagzeuger Mario Nehnert gegründet. Da sich die Suche nach einem groovigen Bassisten als langwierig und schwierig erwies, meldete sich Mike Raab am Tieftöner zurück.


So ergab sich eins zum anderen und im Frühjahr 2016 war die einstige Saiten- und Tastenfraktion mit Michael Rössmann um den neuen Drummer wieder vereint. Einen Namen für diese Besetzung brauchte man ja nicht mehr lange zu suchen. Das war die Wiedergeburt von . Doch nach einigen durchaus erfolgreichen Auftritten, verließen Mike Raab und Michael Rössmann die Band erneut. So waren wir im Herst 2017 wieder zu dritt.

Doch durch den Neuzugang von Gitarrist/Sänger Herbert Lewald fanden wir umgehend einen geeigneten Nachfolger. Das Repertoire konnte sogar noch um einige Coversongs des neuen Sängers bereichert werden. Peter übernahm auch erstmalig in der Geschichte der Band den Lead-Gesang und wurde vorübergehend zum Aushilfs-Bassisten.

Aber nach intensiver Suche konnten wir schon Anfang
2018 diese Lücke mit dem Bassisten Stefan Hautsch
schliessen. Peter widmete sich nun wieder der Gitarre.
Mit viel Eifer machten wir uns daran das neue Programm
für die geplanten Live-Auftritte zusammenzustellen, als
der nächste Schlag kam. Im Herbst trennten wir uns von Schlagzeuger Mario Nehnert.


Aber schon einige Wochen später im Dezember wurde er
durch den Mastergroove-Drummer Peter v. Mende ersetzt,
der uns zusätzlich noch mit seinen Background-Vocals
bereichert.


Als die aktuelle Formation von sind wir mit
unserer Auswahl an Coverversionen nach wie vor bemüht,
Rock und Hardrock-Songs mit viel Power, Feeling sowie
Ausdruck nah am Original groovig auf die Bühne zu bringen.
Wir präsentieren die Songs als Hörgenuss und musikalisches
Erlebnis anhand von virtuosen Live-Versionen, aber natürlich
auch zum Mitsingen und abfeiern.



- der Name ist Programm!